View Sidebar

Beleuchtung und mehr!

Die passende Beleuchtung am Arbeitsplatz

Die passende Beleuchtung am Arbeitsplatz

Die richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz ist sehr wichtig, damit nicht nur die Arbeitsleistung, sondern auch das Wohlbefinden gestärkt wird. Gerade in Büroräumen mit Bildschirmplätzen ist eine korrekte Beleuchtung die Grundanforderung für eine ordentliche Ergonomie.

19. Juni 2014Weiterlesen
LEDs im Kleid einer Glühbirne

LEDs im Kleid einer Glühbirne

Die Form einer alten Glühlampe oder Glühbirne hat in den herkömmlichen Lampen oft das Design mitbestimmt, was eine LED Lampe in seiner eigenen Form nicht kann. LEDs als Glühlampen getarnt sind da gute Alternativen, die in vielen Lampen vom Design her gut passen.

16. Juni 2014Weiterlesen
Den Garten zum Leuchten bringen

Den Garten zum Leuchten bringen

Der eigene Garten soll nicht nur im hellen Sonnenlicht, sondern auch am dunklen Abend schön und einladend aussehen. Was im Winter die vielfältige Weihnachtsbeleuchtung im Garten schafft, können im Sommer Solarleuchten, LEDs, kleine Laternen, Fackeln und Lampions schaffen, nämlich ein tolles Ambiente auch unter dem Sternenhimmel.

Garten und Licht

12. Juni 2014Weiterlesen
Attraktive Gestaltungsmöglichkeiten mit Natur und Licht

Attraktive Gestaltungsmöglichkeiten mit Natur und Licht

Im Zeitalter der Urbanisierung und der Loftwohnungen können Sie als Gegenpol zu Modernem die Natur in Ihre Wohnung holen. Beispielsweise farbige Accessoires wie Glasvasen wirken magisch-leuchtend im Kontrast zum Holz eines rustikalen Kerzenständers.

Licht

19. April 2013Weiterlesen
Xeonlicht macht Autofahren sicherer

Xeonlicht macht Autofahren sicherer

Im Herbst 2009 wurden diverse Xenonscheinwerfer sechs verschiedener Automarken getestet, da viele Autofahrer vor Xenonlicht zurückschrecken. Einerseits sind sie teuer und bedeuten einen hohen Aufpreis gegenüber dem normalen Preis. Anderseits blenden sie die entgegenkommenden Autofahrer stärker als Halogenlicht. Jedoch kam man zu dem Ergebnis, dass sich der Kauf von Xenonlicht lohnt.

21. Dezember 2012Weiterlesen
Das Licht beeinflusst das Wohlbefinden.

Das Licht beeinflusst das Wohlbefinden.

Auch wenn es viele Menschen nicht glauben, das Licht ist sehr wohl ein grosser Faktor im Bereich des Wohlbefindens. Aus diesem Grund sind viele Einrichtungen oftmals auch auf das Licht abhängig, welches verschiedene Gefühle vermittelt bzw. ausschlaggebend dafür ist, welcher Eindruck erweckt wird. Es ist auch wichtig, dass zu Hause für die richtigen Lichtverhältnisse gesorgt wird – denn vor allem im Herbst oder Winter fällt es den Menschen schwer in der Früh aufzustehen bzw. schlägt sich das Wetter auch auf das Gemüt der Menschen nieder. Mit der richtigen Lichtmischung hingegen ist es möglich den Körper positiv (aber natürlich auch bei einer falschen Lichtmischung) negativ zu beeinflussen. Aus diesem Grund haben Forscher ein System der Beleuchtung entwickelt, welches ideal für den Hausgebrauch ist. VitaLED nennt sich die Erfindung, welche für das Wohlbefinden des Menschen sorgen soll.

9. Oktober 2012Weiterlesen
Der Check: Ist meine Weihnachtsbeleuchtung energieeffizient?

Der Check: Ist meine Weihnachtsbeleuchtung energieeffizient?

Alle Jahre wieder, wenn es gilt die Weihnachtsbeleuchtung aufzubauen, schlagen die Herzen der Weihnachtsdekorateure höher. Gleichzeitig werden die Stimmen der Kritiker laut und erinnern an die massive Energieverschwendung. Zu recht meint man, denn ein zehn Meter langer Lichtschlauch, welcher für die üblichen fünf Wochen verwendet wird, verbraucht in dieser Zeit die gleiche Energie wie ein effizienter Kühlschrank im ganzen Jahr. Dieses ist umso beeindruckender wenn man bedenkt, das im Schnitt pro Haushalt sechs Leuchtdekorationen im Einsatz sind. Doch es gibt Möglichkeiten die Effizienz der Beleuchtung zu steigern.

8. Oktober 2012Weiterlesen
Direkte oder indirekte Beleuchtung?

Direkte oder indirekte Beleuchtung?

Direkte Beleuchtung
Dieses Konzept der Beleuchtung dient der detaillierten Ausleuchtung von Objekten oder Flächen. Wichtig ist, dass der ausgeleuchtete Bereich gut erkennbar ist. Ein Beispiel hierfür stellt die Schreibtischlampe oder der Autoscheinwerfer dar. Es werden scharfe Schatten an den Rändern des beleuchteten Bereiches erzeugt, was auch der Grund für die Bezeichnung „hartes Licht“ ist. Der Lichtkegel einer direkten Beleuchtung ist häufig sehr klein. Daher ist auch die Größe des ausgeleuchteten Bereiches sehr begrenzt. Je nach Helligkeit des Leuchtmittels kann diese Art der Beleuchtung zwar als „ungemütlich“ empfunden werden, jedoch sorgt sie insbesondere dafür, dass die Augen weniger schnell ermüden und die Konzentrationsfähigkeit gefördert wird.

24. September 2012Weiterlesen